Was ist BMX?

BMX ist die Abkürzung für Bicycle Moto Cross  und wurde 1969 von ein paar Jungs ins Leben gerufen, weil ihnen das Geld für Motocrossmaschinen fehlte. Deshalb fuhren sie kurzerhand mit ihren Fahrrädern auf Crossstrecken umher.

Da die benutzten Räder den Strapazen nicht Stand hielten, wurden spezielle Fahrräder entwickelt, die sich durch eine stabile Rahmenkonstruktion und breitere Reifen auszeichneten.

 

 

 Race-BMX-Bike

 

Kurz darauf wurden BMX gerechte Pisten gebaut. Diese Strecken sind zwischen 300 bis 400 Meter lang, beinhalten Steilwandkurven und verschiedene Hindernisse.

Nach den neusten Zahlen aus den USA, dem Mutterland des BMX Sportes, befindet sich der BMX Sport auf dem Vormarsch. Weiter ist die Entwicklung im Bereich des Fourcross-Sports sehr erfreulich. Bei der internationelen Spitze, fahren sehr viele aktive oder ehemalige BMX-Racer mit.

In der Schweiz wird dieser Trend sichtbar; in allen Clubs trainieren eine ganze Horde junger Rider, die schon internationale Erfolge vorweisen können. Zudem ist seit 2003 BMX-Racing im J&S Angebot. Dadurch kann der Sport auf eine nationale Unterstützung und Organisation zählen. Sehr positiv ist, dass jetzt auch unsere Trainer eine J&S Ausbildung geniessen können.

BMX-Racing ist seit 2008 olympisch. Die ersten Olympiasieger im BMX Supercross wurden an den Spielen in Peking erkoren. Maris Strombergs und Anne-Caroline Chausson waren die ersten Olympiasieger der Geschichte.

BMX-Racing besteht aus vier Komponenten, die jeder Rider beherschen muss.

    1. Schnellkraft
    2. Technik
    3. Taktik
    4. Ausdauer

Zu den physischen und psychischen Anforderungen benötigt es weiter das richtige Material und die korrekte Schutzbekleidung.

Das Race-BMX ist, im Vergleich zu den anderen BMX-Bikes, sehr spärlich ausgerüstet. Zur Ausübung des Race Sportes braucht es ein leichtes, aber stabiles Bike mit einer
Hinterradbremse und Stollenreifen.

Schutzbekleidungsstücke wie Helm, Langarmshirt, lange Hosen und Handschuhe sind vorgeschrieben. Zudem tragen die meisten Fahrer zusätzliche Schutzbekleidung wie
Ellenbogen-/Knie-/Schienbeinschoner und einen Brust-/Rückenpanzer.

 Fullface-Helm  Protektoren-Jacke  Knieschoner



BMX-Racing ist attraktiv

Race-BMX ist für alle Zuschauer ein optischer Genuss. Die Mischung aus gewaltiger Schnellkraft, filigraner Technik und atemberaubender Geschwindigkeit ist sehr unterhaltend
und kurzweilig.

Am Renntag wird das Clubgelände zum optischen und akustischen Erlebnis: Bis zweihundert Fahrerinnen und Fahrer in ihren bunten Racekleidern, Reihen von BMX-Bikes in den
unterschiedlichsten Lackierungen im Startraum, Wohnmobile und Wohnwagen, am Streckenrand die Familien, Fans, und Besucher, die Streckenposten mit ihren Fahnen und
der Speaker.

Vor dem Start der Finalläufe werden der Startplatz und der Name der Riders verkündet, unterstrichen von BMX gerechter Musik.

Erklären lässt sich dieses Erlebnis nicht. Kommen sie an einem Renntag vorbei und überzeugen sie sich von der Attraktivität dieses Sports. Die Daten und den Austragungsort
der Rennen finden sie auf dieser Homepage unter "Ausschreibungen" oder unter den Terminen.